Menü überspringen

Herzlich willkommen auf meiner Homepage! 


 

DEIN TÄGLICHER WEINBEGLEITER –
Wein erlernen Schritt für Schritt

Wussten Sie dass ...?
...der älteste Beleg für die Weinbereitung ein Keltertrog ist, der 1969 bei Damaskus gefunden wurde und vermutlich aus dem 6. Jahrtausend vor Christus stammt?
...der Apostel Paulus dem Timotheus rät, er solle nicht mehr Wasser, sondern seines Magen willen und weil er oft krank sei, ein wenig Wein brauchen?
...die Reberziehung bei den Pharaonen in umschlossenen, bewässerten Rebgärten erfolgte, die oft klingende Namen wie „Gold des Horus“ führten?
...auch im Talmud ( = Lehre; Sammelwerk des nachbiblischen Judentums und auch babylonische Lehre) die heilende Kraft des Weines unter dem Motto „wo
    Wein fehlt, sind Arzneien nötig“ gepriesen wird?
...schon in der ersten großen Arzneivorschriftensammlung im deutschen Raum, dem Bamberger Codex, Wein in seinen verschiedenen Varianten („weißer,
   roter, alter, herber“) in den dort empfohlenen 450 Rezepten eine wichtige Rolle spielt?
…in der Zeit der Prohibition in Kanada ( = totales Alkoholverbot ) alleine in der Provinz Ontario rund 4000 Ärzte Wein als Medizin verschrieben? Die Weine
   wurden einfach mit irgendeinem Kräut’l versetzt und als „Tonic wines“ in Apotheken verkauft.
...zu Beginn des 20. Jahrhunderts Rezepte für Wein – auch auf Krankenschein – in Deutschland durchaus üblich waren? Und: Kein geringerer als der Chirurg
   Ferdinand Sauerbruch verordnete selbst Kassenpatienten vor oder nach einer Operation eine Pikkoloflasche Sekt als Anregungsmittel für den Kreislauf.
 

THEMEN FÜR GENIESSER

Impressum ǀ Infos laut ECG/MG ǀ Allgemeine Geschäftsbedinungen ǀ Datenschutzerklärung ǀ made by mediawerk
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Surf-Erlebnis bieten zu können. Alle Informationen dazu finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. OK