Menü überspringen

Herzlich willkommen auf meiner Homepage! 


 

DEIN TÄGLICHER WEINBEGLEITER –
Wein erlernen Schritt für Schritt

SEKT AUS ÖSTERREICH g.U.  
Analog zu den Qualitätsweinen Österreichs tragen nun auch Österreichs Sekte den Zusatz g.U. - geschützte Ursprungsbezeichnung. Die Qualitäten sind in die drei Stufen →Klassik - bei Sekt,   →Reserve - bei Sekt und →Große Reserve - bei Sekt  unterteilt.
Klassik -
Die Bestimmungen für österreichischen Sekt mit g.U. der Qualitätsstufe "Klassik": Die Stufe definiert strenge Mindestanforderungen und garantiert vor allem die Herkunft der zugrunde liegenden Trauben aus einem Bundesland sowie eine Mindestlagerzeit des Sekts auf der Hefe von 9 Monaten. Erstverkauf frühestens 12 Monate ab der Ernte (22.10, des Folgejahres). Maximaler Alkoholgehalt 12,5 Vol.-%. Alle Methoden der Sekterzeugung sind erlaubt. Siehe →Sekt aus Österreich. Auch alle Stilistiken, wie Dosagen (Restzucker bzw. Geschmacksrichtungen) sowie Farben sind möglich.
Reserve -             
Österreichischer Sekt mit g.U. der Qualitätsstufe "Reserve" muss folgendes erfüllen: Es sind ausschließlich Sekte zugelassen, die nach der "traditionellen Methode" bzw. →Klassische Flaschengärung produziert wurden. Die Trauben und Grundweine müssen hier aus einem "Generischen Weinbaugebiet" stammen, dies sind die Bundesländer →Niederösterreich, →Burgenland und →Steiermark. Verpflichtende Handlese und Ganztraubenpressung. Saftausbeute maximal 60 Prozent. Ausschließlich →Klassische Flaschengärung. Eine Reifezeit auf der Hefe von mindestens 18 Monaten ist vorgeschrieben. Erstverkauf frühestens 24 Monate ab der Ernte. Die Dosage ist mit 12 Gramm/Liter begrenzt. Dies entspricht der Geschmacksrichtung →Brut bzw. "Herb".  Herstellung nur als Weiß und Rosé erlaubt.
Große Reserve -
Österreichischer Sekt mit g.U. der Qualitätsstufe "Große Reserve" muss folgende Mindestanforderungen erfüllen: Die Trauben dürfen nur in einer einzigen Weinbaugemeinde gelesen und gepresst werden. Sie können nach der Gemeinde bezeichnet werden, und auch eine Lagenbezeichnung ist möglich. Saftausbeute maximal 50 Prozent. Nach dem System →Klassische Flaschengärung von mindestens 30 Monaten. Erstverkauf frühestens 36 Monate ab der Ernte. Die Dosage ist mit 12 Gramm/Liter begrenzt. Dies entspricht der Geschmacksrichtung →Brut bzw. "Herb".  Herstellung nur als Weiß und Rosé erlaubt.

DIES SIND AUSZÜGE AUS DER APP "WEINLEXIKON ÖSTERREICH" --->
www.diplomsommelier.at/weinlexikon-oesterreich--18801682-de.html
 

THEMEN FÜR GENIESSER

Impressum ǀ Infos laut ECG/MG ǀ Allgemeine Geschäftsbedinungen ǀ Datenschutzerklärung ǀ made by mediawerk
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Surf-Erlebnis bieten zu können. Alle Informationen dazu finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. OK