Menü überspringen

Alkoholische Gärung

Alkoholische Gärung -    
Auch als Fermentation bezeichnet, ist ein biochemischer Vorgang, der schon seit urdenklichen Zeiten bekannt ist. Dabei wird er vorhandene Zucker unter Ausschluss von Sauerstoff in Alkohol und CO2 umgewandelt. Weiters werden bei dem Vorgang eine Vielzahl anderer Stoffe – vor allem Bukettstoffe – gebildet. Bei günstigen Bedingungen beginnt die Gärung rasch und spontan. Optimal sind Temperaturen zwischen 17 °C und 27 °C. Bei gelenkter Gärung wird die Temperatur durch Kühlung niedrig gehalten und infolge des ruhigen Gärverlaufs entweichen geringere Mengen an Bukettstoffen, Alkohol und Kohlendioxyd.

Ein Auszug aus der App WEINLEXIKON ÖSTERREICH --> www.diplomsommelier.at/weinlexikon-oesterreich--18801682-de.html
 

Impressum ǀ Infos laut ECG/MG ǀ Allgemeine Geschäftsbedinungen ǀ Datenschutzerklärung ǀ made by mediawerk
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Surf-Erlebnis bieten zu können. Alle Informationen dazu finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. OK