Menü überspringen

Autochthone Rebsorten

AUTOCHTHONE REBSORTEN -
In fast allen Weinbaugebieten der Erde gibt es "autochthone Rebsorten". Darunter versteht man jene Sorten, die in einem bestimmten Gebiet entstanden sind oder dort einfach eine besondere Bedeutung haben. Egal, ob zufällig durch die Natur oder durch besondere Züchtung. Diese Reben werden dort oft schon über Jahrhunderte kultiviert und können ihren Stellenwert noch immer behaupten. Nur wenige Neuzüchtungen aus aller Welt waren bzw. sind eine Konkurrenz. Autochthone Sorten werden vielerorts wieder verstärkt geschätzt. In Österreich sind dies zum Beispiel →Grüner Veltliner sowie →Rotgipfler und →Zierfandler in der Thermenregion und der fast unvergleichliche →Roter Veltliner in den Gebieten →Wagram, im →Weinviertel und dem →Kamptal. Bei den roten "Österreichern" ist es natürlich der "Blaue" →Zweigelt. Die Sorte →Blaufränkisch zeigt besonders im →Burgenland ihre ganze Stärke. Eine Rarität der →Weststeiermark ist die Sorte →Blauer Wildbacher.

EIN AUSZUG AUS DER APP WEINLEXIKON ÖSTERREICH
---> www.diplomsommelier.at/weinlexikon-oesterreich--18801682-de.html

Impressum ǀ Infos laut ECG/MG ǀ Allgemeine Geschäftsbedinungen ǀ Datenschutzerklärung ǀ made by mediawerk
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Surf-Erlebnis bieten zu können. Alle Informationen dazu finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. OK