Menü überspringen

Depot

Depot im Wein
Die Bezeichnung für die Ablagerungen von festen Bestandteilen des Weines in der Flasche. Es sind dunkelfarbige, pulvrige oder zusammengebackene Ablagerungen, die sich im Laufe der Alterung vor allem in Rotweinen bilden. Es sind ausgefällte Polyphenole des Weines. Vor allem Tannine verbinden sich mit den Farbstoffen und sinken auf den Flaschenboden. Diese Ablagerungen sind nicht abwertend zu beurteilen, allerdings sollten solche Weine vor dem Servieren dekantiert werden. Eine andere Art von Ablagerung, die vorwiegend bei Weißweinen auftritt, ist Weinstein.

DIES IST EIN AUSZUG AUS DER APP "WEINLEXIKON ÖSTERREICH".
---> www.diplomsommelier.at/weinlexikon-oesterreich--18801682-de.html
 

Impressum ǀ Infos laut ECG/MG ǀ Allgemeine Geschäftsbedinungen ǀ Datenschutzerklärung ǀ made by mediawerk
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Surf-Erlebnis bieten zu können. Alle Informationen dazu finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. OK