Menü überspringen

Eisenberg DAC

EISENBERG DAC -
Bundesland Burgenland,    „Eisenberg DAC“ ab Jahrgang 2009 und  „Eisenberg DAC RESERVE“ ab dem Jahrgang 2008; Rebsorte: →Blaufränkisch zu 100 %; Qualitätsstufen:   „Eisenberg DAC“ und  „Eisenberg DAC RESERVE“;  Einreichungen zu den Prüfnummern:  „Eisenberg DAC“ - frühestens am 1. August des auf die Ernte folgenden Jahres und Verkauf ab dem 1. September;  „Eisenberg DAC RESERVE“ - ab dem 1. Februar des auf die Ernte zweitfolgenden Jahres und der Verkauf ist ab dem 1. März möglich. Alkoholgehalt:  „Eisenberg DAC“ mind. 12,5 Vol.-%;  „Eisenberg DAC RESERVE“ mind. 13,0 Vol.-%; Geschmacksprofile:  „Eisenberg DAC“ - fruchtig, mineralisch-würzig. Ausbau im Stahltank oder Holzfass, keinen oder nur kaum merkbaren Holzton;  „Eisenberg DAC RESERVE“ - fruchtig, mineralisch-würzig und kräftig. Ausbau im großen Holzfass oder im Barrique, mit großem Lagerpotential. Nach dem Weingesetz von 2016 ist  „Eisenberg DAC“ ein  „regionalspezifischer Qualitätswein mit Herkunftsbezeichnung“, mit dem Zusatz  „Burgenland“ auf dem Etikett. Die frühere Gebietsbezeichnung  „Südburgenland“ wurde abgeschafft. Alle Weine, die nicht den  „DAC-Regelungen“ entsprechen, wie zum Beispiel alle Weißweine und Rotweine aus anderen Sorten wie Blaufränkisch, tragen nur mehr die  „generische“ Gebietsbezeichnung „Burgenland“.

Ein Auszug aus der App WEINLEXIKON ÖSTERREICH.
---> www.diplomsommelier.at/weinlexikon-oesterreich--18801682-de.html
 

Impressum ǀ Infos laut ECG/MG ǀ Allgemeine Geschäftsbedinungen ǀ Datenschutzerklärung ǀ made by mediawerk
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Surf-Erlebnis bieten zu können. Alle Informationen dazu finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. OK