Menü überspringen

Macération Carbonique

MACÉRATION CARBONIQUE -
Ein spezielles Verfahren bei der Rotweinbereitung, welches ursprünglich nur bei Beaujolais-Weinen angewandt wurde. Dabei wird die Gärung der roten, nicht zerquetschten Trauben in einem geschlossenen Stahltank mit zugesetztem Kohlendioxid (CO2) durchgeführt. Es bildet sich Alkohol in den Beeren, diese zerplatzen und im Tank setzt eine normale Gärung ein. Das ganze Verfahren dauert nur einige Tage und es entstehen sehr fruchtige und tanninarme Weine, die für den schnellen Genuss bestimmt sind.

Durch das Verfahren werden z. B „Beaujolais Nouveau“,  „Vino Novello“ (aus verschiedenen Regionen Italiens) und andere jung zu trinkende Weine hergestellt.
Mehr zu dem Thema und komplette Information über alle Appellationen Frankreichs in der App WEINLEXIKON FRANKREICH.
---> www.diplomsommelier.at/weinlexikon-frankreich--3083001-de.html

Impressum ǀ Infos laut ECG/MG ǀ Allgemeine Geschäftsbedinungen ǀ Datenschutzerklärung ǀ made by mediawerk
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Surf-Erlebnis bieten zu können. Alle Informationen dazu finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. OK