Menü überspringen

Mundschenk

DER MUNDSCHENK -
Bereits in der Bibel wurde ein Mundschenk erwähnt. Seit dem 7. Jahrhundert war er auch für die Verwaltung der königlichen Weingärten zuständig.
Im Mittelalter war der Mundschenk an Fürstenhöfen der für die Getränke verantwortlicher Bedienstete. Wein war eines der Hauptgetränke an den adeligen Höfen und es war eine wichtige und hochgeachtete Vertrauens-Funktion, denn neben der Beschaffung, der Aufbewahrung und des Servierens war der Mundschenk auch für die Qualität der Getränke verantwortlich. Es war eine sensible und verantwortungsvolle Funktion, denn Mordanschläge mittels vergifteter Getränke und Speisen waren in diesen Zeiten recht häufig. Als Vorkoster vertraute der Herrscher dem Mundschenk somit seine Gesundheit und sein Wohlergehen an.


 

Impressum ǀ Infos laut ECG/MG ǀ Allgemeine Geschäftsbedinungen ǀ Datenschutzerklärung ǀ made by mediawerk
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Surf-Erlebnis bieten zu können. Alle Informationen dazu finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. OK