Menü überspringen

Prosecco

Prosecco Allgemein
Prosecco ist wohl der berühmteste Schaumwein Italiens und er kommt aus mehreren Anbauzonen. Der Name wurde lange Zeit stark geschädigt und es ist nicht mehr ein Produkt aus der gleichnamigen Rebsorte. Für die Hauptrebsorte verwendet man seit der großen Neugestaltung der Qualitäten im Jahr 2009 den bisher in Friaul verwendeten Namen „Glera“. Die bekannte Qualitäts-Prosecci sind „Colli Asolani Prosecco DOP (DOCG)“ bzw. „Asolo Prosecco DOP (DOCG)“ und „Conegliano-Valdobbiadene Prosecco DOP (DOCG)“.
Die Anbauzone für die Weine unter der neuen bzw. aktuellen Bezeichnung „Prosecco DOP“ erstreckt sich nun über die Provinzen Belluno, Görz, Padua, Pordenone, Treviso, Triest, Udine, Venedig und Vicenza. Laut Dekret ist „Prosecco“ nun nicht mehr Name einer Rebsorte, sondern eines Produktionsgebietes. Unter der DOP (früher DOC) werden Stillweine, Perlweine und Schaumweine erzeugt.

Mehr dazu in der App WEINLEXIKON ITALIEN.
www.diplomsommelier.at/weinlexikon-italien--3923606-de.html  
 

Impressum ǀ Infos laut ECG/MG ǀ Allgemeine Geschäftsbedinungen ǀ Datenschutzerklärung ǀ made by mediawerk
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Surf-Erlebnis bieten zu können. Alle Informationen dazu finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. OK