Menü überspringen

Qualitätswein

QUALITÄTSWEIN -
Der traditionelle Begriff  „Qualitätswein“ wurde im europäischen Weinrecht durch die gemeinschaftsrechtliche Bezeichnung →Wein mit g.U. (Wein mit geschützter Ursprungsbezeichnung) ersetzt. Es wird aber weiterhin der Terminus  „Qualitätswein“ verwendet. Für die Erhöhung des natürlichen Alkoholgehaltes dürfen ab dem Jahrgang 2016  bei Qualitätsweinen (und auch bei Landwein) bis zu als 18 Gramm unvergorener Zucker pro Liter zugesetzt werden. Bisher waren es maximal 15 Gramm.

Dies ist ein Auzug aus der App WEINLEXIKON ÖSTERREICH. ---> www.diplomsommelier.at/weinlexikon-oesterreich--18801682-de.html
 

Impressum ǀ Infos laut ECG/MG ǀ Allgemeine Geschäftsbedinungen ǀ Datenschutzerklärung ǀ made by mediawerk
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Surf-Erlebnis bieten zu können. Alle Informationen dazu finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. OK