Menü überspringen

Tannin

TANNIN -
Chemische Substanzen aus der großen Gruppe der →Polyphenole. Sie finden sich in vielen Früchten wie zum Beispiel auch in den Weintrauben. Die Stoffe wurden schon seit Jahrtausenden zur Herstellung von Leder verwendet. Daher werden sie umgangssprachlich gerne als →Gerbstoff bezeichnet. Der Tanningehalt im Wein ist vor allem von der Weinbereitung sowie von der Rebsorte abhängig.  Nach der Herkunft der Tannine wird in zwei Gruppen unterschieden. Die „traubenbürtigen Tannine“ kommen aus den Kernen, Kämmen und Schalen von Weintrauben. Nur ein geringer Teil ist im Fruchtfleisch enthalten. Die zweite Gruppe, die „holzbürtigen Tannine“  haben einen wesentlich geringeren Anteil und stammen aus dem Holz bei einem →Fassausbau bzw. dem Ausbau im →Barrique. Dabei spielt der Anteil an neuen Fässern, die Eichenart und das Ausmaß des Toastings eine wesentliche Rolle.

AUS DER APP "WEINLEXIKON ÖSTERREICH"   ---> www.diplomsommelier.at/apps--3079287-de.html
 

Impressum ǀ Infos laut ECG/MG ǀ Allgemeine Geschäftsbedinungen ǀ Datenschutzerklärung ǀ made by mediawerk
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Surf-Erlebnis bieten zu können. Alle Informationen dazu finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. OK