Menü überspringen

Trebern


TREBERN -
Die in Österreich verwendete Bezeichnung für die festen Bestandteile der Trauben, die nach dem „Keltern“ (Pressen) zurückbleiben. Andere Bezeichnungen sind „Trester“ in Deutschland oder „Träsch“ in der Schweiz. Rund ein Fünftel der Traubenernte fallen als Trester-Rückstände an. Aus 100 Liter Maische bleiben etwa 25 - 30 Kilogramm feuchte Trebern übrig. Diese bestehen aus zirka 75% Schalen und 25% Kernen. Daraus wird häufig ein Trebernbrand (Grappa oder Marc) gewonnen. Trebern werden auch gerne zur organischen Düngung im Weingarten verwendet.

Impressum ǀ Infos laut ECG/MG ǀ Allgemeine Geschäftsbedinungen ǀ Datenschutzerklärung ǀ made by mediawerk
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Surf-Erlebnis bieten zu können. Alle Informationen dazu finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. OK