Menü überspringen

Wiener Gemischter Satz DAC

Wiener Gemischter Satz DAC
Wiener Gemischte Satz wurde mit dem Jahrgang 2013 zur neunten DAC-Herkunft in Österreich. Die Statuten schreiben vor, dass zumindest drei weiße Qualitätsweinrebsorten gemeinsam in einem Wiener Weingarten angepflanzt sein müssen, welcher im Kataster des Wiener Rebflächen-Verzeichnisses als Wiener Gemischter Satz eingetragen ist. Der größte Sortenanteil einer Rebsorte darf nicht höher als 50% sein, der drittgrößte Anteil muss zumindest 10% umfassen.
Alkoholgehalt höchstens 12,5 Vol.-Prozent und ohne wahrnehmbaren Holzeinsatz. Lagenbezeichnung können angegeben werden. Bei Lagenweinen mindestens 12,5 Vol.-Prozent Alkohol. Weine müssen der Geschmacksangabe „trocken“ entsprechen und dürfen nicht vor 1. März des auf die Ernte folgenden Jahres verkauft werden.

DIES IST EIN AUSZUG AUS DER APP WEINLEXIKON ÖSTERREICH. ---> www.diplomsommelier.at/weinlexikon-oesterreich--18801682-de.html
 

Impressum ǀ Infos laut ECG/MG ǀ Allgemeine Geschäftsbedinungen ǀ Datenschutzerklärung ǀ made by mediawerk
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Surf-Erlebnis bieten zu können. Alle Informationen dazu finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. OK