Menü überspringen

Zierfandler

DIE REBSORTE ZIERFANDLER -
Die autochthone weiße Rebsorte, auch als „Spätrot“ bekannt, ist eine Rarität der niederösterreichischen Thermenregion. Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen ist der Rote Veltliner ein Elternteil. Der zweite Teil ist unbekannt, hat aber eine starke Ähnlichkeit mit dem Traminer.
Das Synonym „Spätrot“ verweist auf die spät reifenden Trauben, die sich an der Sonnenseite rötlich verfärben. Zierfandler wird häufig zusammen mit der Sorte Rotgipfler ausgebaut und als „Spätrot-Rotgipfler“ bezeichnet. Dies kann durch den gemischten Anbau im Weingarten oder als Cuvée im Weinkeller geschehen.

Dies ist ein Auzug ais der App WEINLEXIKON ÖSTERREICH.
--> www.diplomsommelier.at/weinlexikon-oesterreich--18801682-de.html

 

Impressum ǀ Infos laut ECG/MG ǀ Allgemeine Geschäftsbedinungen ǀ Datenschutzerklärung ǀ made by mediawerk
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Surf-Erlebnis bieten zu können. Alle Informationen dazu finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. OK